PFLANZE DES MONATS

1

 

Brennnessel

Die Brennnessel weckt die Lebensgeister

Die Brennnessel ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, vor allem Eisen. Sie stimuliert mit ihren wichtigen Vitalstoffen alle Körperfunktionen und regt den gesamten Stoffwechsel an, einschließlich Wasserausscheidung. Sie ist Bestandteil von Teemischungen gegen Rheuma und Gicht. 

In der Volksmedizin wird auch Brennnesselsamen verwendet, er vitalisiert Körper und Geist und stärkt die Abwehrkräfte (1-2 TL Brennnesselsamen am besten übers Essen streuen)..

 

Überlieferte Geheimtipps:

 

Auch in der Tierheilkunde spielte die Brennnessel eine große Rolle: 

• In der Kükenaufzucht fütterte man gehackte Brennnesseln vermischt mit gekochtem Ei zur Wachstumsförderung. 
• Einem alten Gaul gab man Brennnesselsamen ins Futter, wenn er verkauft werden sollte, das steigerte sein Temperament und seine Vitalität und gab ihm ein schönes, glänzendes Fell (auch für Menschen gut!).

Die Brennnessel galt früher als „Spinat der armen Leute“. Heute wird sie auch in der Gourmet-Küche geschätzt und verwendet. Brennnesseln lassen sich gut kombinieren mit anderen Wildkräutern, wie z.B. Giersch und Bärlauch

 


 


 

 

 

 

Rezept:

Wildkräuterpizza mit Giersch, Brennnessel und Bärlauch

Zutaten:

Hefeteig:

400 g Weizenvollkornmehl1 P. Hefe4 EL Öletwas lauwarme Milch½  TL Salz,

1 TL gemahlenen Koriander

Belag:

250 g frische Kräuter (z. B. BrennnesselnBärlauchGiersch), 3-4 EL Öl4 Eier1 Becher Schmand (200 g) 50 g geriebenen Käse4 TomatenSalz zum Abschmecken, Je ½ TL Basilikum, Oregano, Paprikapulver und Kümmel 

 

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten den Hefeteig herstellen und gehen lassen. In der Zwischenzeit die frischen Kräuter waschen und schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kräuter dazugeben und 3 Min. dünsten. Alles abkühlen lassen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen.

Die gedünsteten Kräuter, die Sahne und den geriebenen Käse unter die Eier mengen und mit den Gewürzen abschmecken. 

Den gegangenen Hefeteig auf einem Blech ausrollen. Die Kräutermasse auf dem ausgerollten Hefeteig verteilen, mit Tomatenscheiben garnieren und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ungefähr 20 Min. backen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markusine Guthjahr